Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel

Kaufleute im Groß-und Außenhandel kaufen Waren in verschiedenen Branchen und verkaufen sie an Handel, Handwerk und Industrie weiter. Sie sorgen für eine kostengünstige Lagerhaltung und den reibungslosen Warenfluss zwischen Herstellern, Weiterverarbeiten und Endverbrauchern.

  • Die Mindestvoraussetzung ist ein Hauptschulabschluss
  • Erweiterte Englisch-, Mathe- und Deutschkenntnisse wären von Vorteil
  • Führerschein Klasse B ist gern gesehen
  • Optimaler Bewerbungszeitraum ist ca. ein Jahr vor Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung dauert grundsätzlich drei Jahre. Bei entsprechenden Leistungen kann die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt werden.

  • Warenbeschaffung
  • Überprüfung der Lieferung und Lagerung
  • Beratung und Verkauf
  • Finanzbuchhaltung
  • Aufgaben im Bereich Marketing und Werbung

1. Ausbildungsjahr

  • Lernfeld 1: Ausbildungsbetrieb als Groß- und Außenhandelsunternehmen präsentieren
  • Lernfeld 2: Aufträge Kundenorientiert bearbeiten
  • Lernfeld 3: Beschaffungsprozesse planen, steuern und durchführen
  • Lernfeld 4: Geschäftsprozesse als Wertströme erfassen, dokumentieren und auswerten

2. Ausbildungsjahr

  • Lernfeld 5: Personalwirtschaftliche Maßnahmen wahrnehmen
  • Lernfeld 6: Logistische Prozesse planen, steuern und kontrollieren
  • Lernfeld 7: Gesamtwirtschaftliche Einflüsse auf das Groß- und Außenhandelsunternehmen analysieren
  • Lernfeld 8: Preispolitische Maßnahmen erfolgsorientiert vorbereiten und steuern

3. Ausbildungsjahr

  • Lernfeld 9: Marketing planen, durchführen und kontrollieren
  • Lernfeld 10: Finanzierungsentscheidung treffen
  • Lernfeld 11: Unternehmensergebnisse aufbereiten, bewerten und nutzen
  • Lernfeld 12: Berufsorientierte Projekte durchführen

Weitere Erläuterungen zu den Lernfeldern finden Sie hier.

1.Ausbildungsjahr: zwei Berufsschultage pro Woche mit jeweils acht Unterrichtsstunden

2. Ausbildungsjahr: ein Berufsschultag pro Woche mit jeweils acht Unterrichtsstunden

3.Ausbildungsjahr: ein Berufsschultag pro Woche mit jeweils acht Unterrichtsstunden

Nach ca. 1,5 Jahren findet eine schriftliche Zwischenprüfung statt. Am Ende der Ausbildung wird eine schriftliche und eine mündliche Abschlussprüfung vor der Industrie und Handelskammer des Landes Schleswig-Holstein als zuständige Stelle abgelegt.

  • Zur/m Fachkauffrau/-mann
  • zur/m Betriebswirt/in
  • zur/m Handelsfachwirt/in
  • Existenzgründung (selbstständig machen)

Joachim Krüger
Tel.: 04551 9631-42
joachim.krueger@bbz-se.de