Bankkaufmann/-frau

Mit einem Klick auf die folgenden Artikel bekommen Sie einen Einblick, welche Aktivitäten wir außerhalb des regulären Unterrichtes durchführen.

Ausbildungsbetriebe vor Ort“- Zielgruppenorientierte Anlageberatung für Berufseinsteiger im Bereich Wirtschaft

Bankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen von Kreditinstituten tätig. Vor allem bearbeiten sie Aufträge und beraten Kunden über Finanzprodukte. Bankkaufleute finden Beschäftigung in erster Linie in Kreditinstituten wie Banken und Direktbanken, Girozentralen, Sparkassen und Bausparkassen an Börsen oder im Wertpapierhandel.(Quelle:berufenet.arbeitsagentur.de)

Auf Grundlage lerntheoretischer und didaktischer Erkenntnisse werden in einem pragmatischen Ansatz für die Gestaltung handlungsorientierten Unterrichts folgende Orientierungspunkte genannt:

  • Didaktische Bezugspunkte sind Situationen, die für die Berufsausbildung bedeutsam sind (Lernen für Handeln)
  • Der Ausgangspunkt des Handelns bilden Handlungen, möglichst selbst ausgeführt oder aber gedanklich nachvollzogen (Lernen durch Handeln)
  • Handlungen müssen vom Lernenden möglichst selbstständig geplant, durchgeführt, überprüft, gegebenenfalls überprüft und schließlich bewertet werden.
  • Handlungen sollten ein ganzheitliches Erfassen der beruflichen Wirklichkeit fördern, zum Beispiel ökonomische und soziale Aspekte miteinbeziehen.
  • Handlungen müssen in die Erfahrungen der Lernenden integriert und in Bezug auf ihre gesellschaftlichen Wirkungen reflektiert werden.
  • Handlungen sollen auch soziale Prozesse, zum Beispiel der Interessenerklärung oder der Konfliktbewältigung, einbeziehen.
Der Ausbildungsberuf ist nach der Berufsgrundbildungsjahr-Anrechnungsverordnung des Bundesinnenministeriums für Wirtschaft dem Berufsfeld I: Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt: A Absatzwirtschaft und Kundenberatung zugeordnet.
Die Berufsschule und die Ausbildungsbetriebe erfüllen in der dualen Berufsausbildung einen gemeinsamen Bildungsauftrag.
Die Berufsschule ist dabei ein eigenständiger Lernort. Sie arbeitet als gleichberechtigter Partner mit den anderen an der Berufsausbildung Beteiligten zusammen. Sie hat die Aufgabe, den Schülerinnen und Schülern berufliche und allgemeine Lerninhalte unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen der Berufsausbildung zu vermitteln.

Joachim Krüger
Tel.: 04551 9631-42
joachim.krueger@bbz-se.de